Hamburg, JVAen, Haftraumtelefonie für Hamburger Gefangene

Bislang gab es für die Hamburger Gefangenen nur die Möglichkeit Telefonate auf den Stationsfluren zu führen. Nun hat die Hamburger Justizbehörde entschieden, daß die 5 Hamburger JVAen Telefone auf den Hafträumen installiert bekommen. Anbieter ist auch hier die Firma Telio, die auf diesem Gebiet bundesweit das Monopol in den Haftanstalten hat. Jedoch hat die Justizbehörde in Hamburg schlecht verhandelt, denn die Gebühren sind in Hamburg erheblich höher, als in anderen Bundesländern. Während der Corona-Pandemie waren in Hamburg hunderte Handys an die Gefangenen ausgegeben worden (PrisonWatch berichtete).

    Kommentare 3

    • und in Bayern geht das Gerücht, dass die "Corona-Ersatz-Telefonate" bald eingestellt werden.
      ... wobei verringerte Besuchszeiten, Maske + Trennscheibe "für alle" bis auf weiteres erhalten bleiben soll.

      Ich hoffe es ist wirklich ein Gerücht, nur nach Jahren mit dem Vollzug in Bayern bin ich da nicht optimistisch...
      • Gefangene in Bayern sollen künftig Telefonieren dürfen. Justizminister Eisenreich stellte am 24.02.2022 im Rechtsausschuss des Bayerischen Landtag Pläne für mehr Gefangenentelefonie vor. In den kommenden Wochen soll dazu ein Gesetzesentwurf vorgelegt werden. Bisher ist es Gefangenen in Bayern nur in dringenden Ausnahmefällen gestattet zu Telefonieren. Das ist die schärfste Regelung in ganz Deutschland. Von der arbeitsintensiven lückenlosen Überwachung soll abgerückt werden.
      • Danke für die tolle Info.
        Werde gleich mal im Netz nach entsprechendem Bericht suchen und meinen "Schützlingen" davon berichten.

        Nur seltsam ist es schon:

        Was bitte haben dann Beamte davon, den Inhaftierten schon während der Ersatztelefonate ein als schadenfroh empfundenes "lang geht's nimmer..dann hat die elendige Telefoniererei ein Ende...." an den Kopf zu knallen?

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.