Hessen, JVA Kassel, Gefangener von JVA-Mitarbeiterin offenbar sexuell mißbraucht

die Vorfälle sollen sich bereits Mitte 2020 ereignet haben und wurden erst öffentlich, nachdem eine Gefangenen-Zeitung darüber berichtet hatte. Der Gefangene konnte demnach Beweise, wie ein Bettlaken und andere Kleidungsstücke sichern, auf denen sich Körperflüssigkeiten der Mitarbeiterin befanden. Diese wurden der Staatsanwaltschaft zugeleitet. Die Mitarbeiterin ist trotz der Vorwürfe weiterhin im Dienst, allerdings in einer anderen JVA für Frauen. Sollte es zu einer Anklage kommen, droht der Mitarbeiterin eine empfindliche Freiheitsstrafe.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.