Sachsen, Thüringen, JVA Zwickau, Justizminister beider Länder besuchen Gefängnis-Neubau in Zwickau

An der Baustelle in Zwickau hatte es enorme Bauverzögerungen gegeben. Längst hätten dort Häftlinge untergebracht werden sollen. Inzwischen ist davon die Rede, das die JVA im Jahr 2024 in Betrieb gehen soll. Vorgesehen sind insgesamt 820 Haftplätze. Die Rohbauarbeiten waren vergangenen Herbst gestartet worden. Der Bau wird zudem auch viel teurer, als ursprünglich geplant. Die Kosten wurden zuletzt auf 235 Mio. Euro beziffert.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.