EGMR, Straßburg, Kundus: Deutschland entlastet

Mehr als 11 Jahre nach dem verheerenden Luftangriff auf einen Tanklaster im afghanischen Kundus hat der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) Deutschland entlastet. Die Ermittlungen der deutschen Justiz zu dem Angriff seien ausreichend gewesen und die Menschenrechte nicht verletzt worden, urteilte die große Kammer des Gerichts. Geklagt hatte ein Afghane, der bei dem Vorfall zwei Söhne verloren hatte. Ein deutscher Oberst hatte den Angriff angeordnet. Viele Zivilisten kamen dabei ums Leben.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.