PrisonWatch International, Niederlande, Staatsanwaltschaft Maastricht, Prozess Nicky Verstappen - Staatsanwaltschaft will Urteil nicht akzeptieren und legt Berufung ein

Die Staatsanwaltschaft Maastricht legt gegen das am 20.11.2020 ergangene Urteil im Mordprozess Nicky Verstappen Berufung ein. Das Gericht hatte den Angeklagten Jos B. zu zwölfeinhalb Jahren Haft wegen Entführung und sexuellen Missbrauch verurteilt. Für die Ermordung des Jungen sah der Richter keine Beweise. Für die Staatsanwaltschaft ist die vorsätzliche Tötung des 11 Jahre alten Jungen vor 22 Jahren jedoch eindeutig nachgewiesen. Die Staatsanwaltschaft hatte eine zusätzliche Sicherungsverwahrung beantrage, die das Gericht nicht verhängt hatte. Nun muss ein anderes Gericht den Fall erneut verhandeln.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.