Bayern, Landgericht Würzburg, Staatsanwaltschaft Würzburg, Staatsanwaltschaft verzichtet auf Rechtsmittel gegen Urteil gegen 92-jährigen wegen Tötung seiner Frau

Die Staatsanwaltschaft Würzburg will nach einem Urteil gegen einen 92-jährigen wegen der Tötung seiner Ehefrau keine Rechtsmittel gegen die dreijährige Bewährungsstrafe einlegen. Der Mann hatte gestanden, Ende 2019 seine schwer kranke und demente Frau erstickt zu haben, weil er ihr Leid beenden wollte. Das Landgericht Würzburg verurteilte den Mann aufgrund der überwiegenden Milderungsgründe nur zu einer Bewährungsstrafe. Die Meinungen dazu gehen weit auseinander. PrisonWatch hingegen begrüßt den Mut der Richter in diesem Fall.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.