Hessen, Staatsanwaltschaft Frankfurt, Geständnis vom Oberstaatsanwalt-Entlassung aus U-Haft

Der unter Korruptionsverdacht stehende Staatsanwalt (PrisonWatch berichtete) der hessischen Generalstaatsanwaltschaft, Alexander B., ist wieder auf freien Fuß. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft Frankfurt PrisonWatch auf Anfrage. B. saß seit Ende Juli in U-Haft. Er soll mehrere hunderttausend Euro für die Vergabe von Gutachten zur Ermittlung von Abrechnungsbetrug im Medizinbereich kassiert haben. Grund für die Entlassung aus der U-Haft ist nach PrisonWatch Informationen ein umfassendes Geständnis. Zu Zeugen und anderen Beschuldigten hat er nun Kontaktverbot.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.