Nordrhein Westfahlen, JVA Geldern, Geiselnahme in der JVA Geldern

In der JVA Geldern, kam es am 02.09.2020 zu einer Geiselnahme, bei der ein 31 Jahre alter Häftling einen 51-jährigen JVA-Mitarbeiter unter Vorhalt eines Messers in seine Gewalt brachte. Spezialeinheiten der Polizei wurden alarmiert und setzten sich auf den Weg zur JVA. Gegen 17:15 Uhr konnte der Täter von JVA-Mitarbeitern überwältigt und entwaffnet werden. Die Geisel, sowie ein einschreitender Kollege und der Gefangene erlitten leichte Schnittverletzungen. Der Inhaftierte verbüßt eine Strafe wegen versuchten Todschlags und gefährlicher Körperverletzung. Nach PrisonWatch Informationen, sollen Motiv für die Aktion die andauernde Isolation gewesen sein.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.