Niedersachsen, JVA Hannover, Landtag, Gitter mit Lochblechen-Landesregierung antwortet auf kleine Anfrage der FDP-Fraktion

PrisonWatch hatte wiederholt darüber berichtet, dass in der JVA Hannover neue Fenster mit Lochblechen in die Zellen eingebaut werden sollten, die wir, wegen der Aufheizung der Zellen, als eine Verletzung der Menschenwürde bewerten. (siehe Bericht: JVA will Gefangene kochen) Die Baumaßnahmen sind derzeit gestoppt, weil das Landgericht Hannover ein Sachverständigengutachten in Auftrag gegeben hat. Gefangene, bei denen der Einbau bereits erfolgt ist, haben uns gegenüber berichtet, dass an den heißen Tagen Temperaturen von unfassbaren 42 Grad in den Zellen gemessen wurden. Die FDP-Fraktion in niedersächsischen Landtag hat zu dem Themenkomplex eine kleine Anfrage an die Landesregierung gerichtet. Die Antwort der Landesregierung dazu liegt nun vor und kann bei uns abgerufen werden.


zur Antwort der kleinen Anfrage Link anklicken

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.