Schleswig-Holstein, JVA Neumünster, Feuer in der JVA Neumünster

Bei einem Brand in der JVA Neumünster ist ein Insasse leicht verletzt worden. Das Feuer sei am 25.07.2020 aus noch ungeklärter Ursache in der Arrestzelle des 29-jähigen Gefangenen ausgebrochen, so die Mitteilung der Polizei am 26.07.2020. Gefängnismitarbeiter konnten den Brand den Angaben zufolge noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr löschen. Der 29-jährige habe eine leichte Rauchgasvergiftung erlitten. Es sei ein Schaden in Höhe von fast 500,- € entstanden. Die Ermittlungen zur Brandursache dauerten an.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.