Hessen, Staatsanwaltschaft Frankfurt, Oberstaatsanwalt sitzt in U-Haft

Wegen des Verdachts der Bestechlichkeit sitzt ein Frankfurter Oberstaatsanwalt in Untersuchungshaft. Der 53-jähige Alexander B. soll einem Unternehmer zu Gutachtenaufträgen in strafrechtlichen Ermittlungsverfahren verholfen haben, wie die Staatsanwaltschaft Frankfurt am 24.07.2020 mitteilte. Als Gegenleistung habe er von August 2015 bis Juli 2020 Über 240.000 € erhalten. Dem 53-jähigen, sowie dem 54 Jahre alten Unternehmer werden Bestechlichkeit vorgeworfen. Auch der Unternehmer sitzt in U-Haft.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.