Nordrhein-Westfalen, JVA Bochum, Neue Anstalt für „Schwerverbrecher“

Nach über zehn Jahren Planung und Bau wird im September in Bochum die Sozialtherapeutische Abteilung für Sexual- und Gewalttäter in Betrieb genommen. In dem Spezialgefängnis sollen dann 80 Gefangene Platz finden. Die Sozialtherapeutische Abteilung sei die modernste und sicherste ihrer Art, so das Land NRW. Durch etliche Bauverzögerungen und Proteste der Anwohner dauerte die Fertigstellung über zehn Jahre. Die 80 Häftlinge kommen aus der Anstalt in Gelsenkirchen und haben größtenteils schwerste Verbrechen begangen.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.