Schleswig-Holstein, Justizministerium, Opferschutz: Neue Anlaufstelle

In Schleswig-Holstein können sich Opfer von Straftaten und deren Angehörigen ab dem 01.07.2020 an eine zentrale Anlaufstelle wenden und sich über Hilfs- und Unterstützungsangebote beraten lassen. Dieses Angebot stehe allen Opfern und deren Angehörigen zur Verfügung, sagte Justizminister Claus Christian Clausen (CDU) am 30.06.2020 in Flensburg. In der Einrichtung im Justizministerium werden sich zwei Staatsanwältinnen so wie eine Sozialpädagogin und eine Justizangestellte den Fragen Hilfesuchender annehmen und Kontakte vermitteln.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.