Thüringen, Landgericht Erfurt, Wegen Vergewaltigung angeklagte Polizisten überraschend aus der Haft entlassen

Die zwei wegen Vergewaltigung angeklagten Polizisten (PrisonWatch berichtete) sind jetzt überraschend aus der Untersuchungshaft entlassen worden. Am Erfurter Landgericht hatte zuvor die Staatsanwaltschaft zwei Jahre Haft auf Bewährung gefordert und war von dem ursprünglichen Tatvorwurf der Vergewaltigung abgerückt. Stattdessen ging die Staatsanwältin jetzt nur noch von sexuellem Missbrauch aus. Die Verteidigung beantragte Freisprüche für ihre Mandanten. Seit Anfang Mai stehen die 23 und 28 Jahre alten Polizisten der Polizeidirektion Gotha vor dem Landgericht. Sie sollen die Frau bei einem Einsatz in deren Wohnung sexuell missbraucht haben.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.