Nordrhein-Westfalen, Maßregelvollzug Bedburg/Hau, 2 Insassen bedrohen Pfleger mit Messern und fliehen 1 Insasse wird bei Festnahme erschossen

In der Maßregelvollzugseinrichtung Bedburg/Hau in NRW sind am 25.05.2020 zwei Insassen geflohen. Die beiden 38 und 43 Jahre alten Insassen bedrohten nacheinander zwei Pfleger mit Messern, einen anderen sperrten sie in ein Zimmer ein und flohen letztlich mit einem PKW einer der Pfleger. Die Beiden waren erst seit Ende 2019 u. a. wegen Raubes in der Einrichtung. Das Fahrzeug des Pflegers konnte schließlich in Aachen gesichtet werden. Die Beiden hatten zu diesem Zeitpunkt bereits eine Bank überfallen und auf der Flucht auch noch eine Frau als Geisel genommen. Die Polizei verhaftete die Beiden. Bei der Festnahme wurde einer der beiden erschossen.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.