Thüringen, Landgericht Erfurt, Polizistenprozess: Fahndung nach verschwundener Zeugin

In Prozess gegen zwei Polizisten wegen mutmaßlicher gemeinschaftlicher Vergewaltigung (PrisonWatch berichtete) sollen Zielfahnder des LKA die Zeugin aufspüren. Dies hat die Staatsanwaltschaft vorgeschlagen. Die 33-jährige soll sich in den Niederlanden aufhalten. Das mutmaßliche Opfer ist die wichtigste Zeugin in den Prozess. Die beiden 23 und 28 Jahre alten Polizisten sollen die Frau im vergangenen Jahr in deren Wohnung bei einer Überprüfung der Personalien vergewaltigt haben. Die Polizisten haben im Prozess den Geschlechtsverkehr eingeräumt, ihn aber als einvernehmlich beschrieben.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.