Deutschland, Strafvollzug, Länder machen Angaben zur Auslastung der vorhandenen Haftplätze

So stellt sich die Situation in Sachsen so dar, dass die vorhandenen Haftplätze nicht ganz ausgelastet sind. In den zehn JVAen in Sachsen befinden sich derzeit 2.850 Gefangene, was einer Auslastung von 76% entspricht. Sachsen hat 3.750 Haftplätze zur Verfügung. Der Anteil der ausländischen Gefangenen hat sich in Sachsen weiter erhöht. Von zuvor 30,7% auf 32,5%. Es befinden sich derzeit 927 Ausländer in Haft in Sachsen, die überwiegend aus Polen, Syrien, Tschechien, Tunesien und Libyen kommen.


In Sachsen-Anhalt ist der Vollzug zu 82% ausgelastet. Es befinden sich aktuell 1.927 Gefangene in Haft. 16 Menschen befinden sich in der Sicherungsverwahrung.


Im Brandenburg befinden sich in den sechs JVAen aktuell 1.200 Menschen in Haft. Brandenburg hat 1.509 Haftplätze. Die Anzahl der Gefangenen ist dort rückläufig.


In Baden-Württemberg ist der Strafvollzug überlastet und es fehlen mindestens 500 Haftplätze. Die Auslastung beträgt dort 96%. Ab 90% spricht man von einer vollen Auslastung. Einige JVAen sind bereits überbelegt. Die im Bau befindliche JVA Rottweil wird hier für Abhilfe sorgen.


In Bayern befinden sich aktuell 9.427 Menschen in Haft. Bayern verfügt über 12.075 Haftplätze. Von den 9.427 Gefangenen befinden sich 6.430 in Strafhaft. Davon 437 Frauen, 54 Minderjährige und 43 Menschen befinden sich in der Sicherungsverwahrung. 2.685 befinden sich in Untersuchungshaft. Es gibt 176 Abschiebehäftlinge. 1.633 Gefangene befinden sich wegen Taten gegen das Leben, Körperverletzung und Mord in Haft. Diese Gruppe stellt den größten Anteil da.


In Hessen befinden sich pro Monat durchschnittlich 4.200 Menschen in Haft. Die Auslastung beträgt 80%. 56 Menschen befinden sich in der Sicherungsverwahrung.


Sollten die übrigen Länder noch Angaben machen, werden wir den Artikel entsprechend vervollständigen.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.