Nordrhein-Westfalen, Justizministerium, 1.4 Mio. Euro Entschädigung für unschuldig Verurteilte

Das Geld geht nicht nur an Menschen, die zu Unrecht im Gefängnis saßen, sondern auch an solche, die zu Unrecht Durchsuchungen, Beschlagnahmen, Vermögensarreste oder Sicherstellungen ausgesetzt waren. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Summe verdoppelt. Das Ministerium führt dies u.a. auf die Verdopplung der Haftpauschale von 25€ auf 75€ pro zu Unrecht erlittenen Hafttag zurück.

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.