Hessen, Kriftel Mann stirbt in Polizeigewahrsam Antwort der Staatsanwaltschaft Wiesbaden

PrisonWatch berichtete über einen Todesfall, der sich in der Nacht vom 31.08.2018 auf den 01.09.2018 im Polizeigewahrsam Kriftel ereignete. Aufgrund der unklaren Umstände hat PrisonWatch die zuständige Staatsanwaltschaft Wiesbaden um nähere Auskünfte gebeten. Die Staatsanwaltschaft Wiesbaden hat mit Schreiben vom 24.09.2018 geantwortet und mitgeteilt, dass die Ingewahrsamnahme zum Zwecke der Ausnüchterung erfolgte. Der Verstorbene wurde seitens der vor Ort anwesenden Beamten als nicht mehr wegefähig eingestuft. Ein Straftatverdacht lag nicht zugrunde. Die Gewahrsamsfähigkeit wurde durch einen hinzugezogenen Arzt bejaht. Die Notwendigkeit einer Vorstellung in einer Klinik und einer besonderen Überwachung wurde durch diesen nicht festgestellt. Bei der Staatsanwaltschaft Wiesbaden wird aufgrund des Vorfalls ein Todesermittlungsverfahren geführt. Die durchgeführte Obduktion ergab keine Spuren oder Hinweise auf eine todesursächliche Fremdeinwirkung. Allerdings wurden mehrere Organveränderungen festgestellt, die jeweils dazu geeignet waren, den Tod des Verstorbenen herbeizuführen. Derzeit besteht der Verdacht auf ein zentrales Regulationsversagen aufgrund Rauschmittelabusus. Insofern werden noch toxikologische Untersuchungen durchgeführt. So die Antwort der Staatsanwaltschaft. Wenn jedoch, wie die Staatsanwaltschaft hier mitteilt, der herbeigezogene Arzt keine Notwendigkeit für eine Vorstellung in einer Klinik sah und auch keine besondere Überwachung für notwendig hielt, warum hielt er es dann doch für erforderlich, mehrmals in der Nacht nach dem Mann zu sehen?

    Hauptsache weggesperrt.


    Die Situation der Gefangenen in Deutschland bleibt weitgehend unbeobachtet. Das Strafvollzugssystem ist ein in sich geschlossenes System, dass allenfalls Aufmerksamkeit findet, wenn gravierende Vorfälle geschehen. PrisonWatch durchbricht diese Schranken, indem auf die Situation der Gefangenen aufmerksam gemacht wird. In ausführlichen Berichten wird die Situation des Strafvollzuges dargestellt und ergangene Rechtsprechung besprochen und kommentiert.